VITAMIN E (Tocopherole)

Tagesbedarf

  • Nahrungsergänzung 30-400mg
  • therapeutische Dosierungen: 400-1200 (-2000)mg
  • NOAEL (No Observed Adverse Effect Level = Tagesmenge ohne bekannte unerwünschte Nebenwirkungen): 1000mg

Stoffwechselfunktionen

  • äusserst effektives Antioxidant, Schutzfaktor gegen Folgen des oxidativen Stresses
  • Entzündungshemmend
  • Antithrombotisch, verringert das Zusammenballen der Blutplättchen in den Gefässen (Reduktion des Thrombose-Risikos)
  • Schutzfunktion für die Endothelien = innere Auskleidung der Blutgefässe (Schutz vor Arteriosklerose)
  • steigert und reguliert die Immunantwort

Mangelsymptome

  • Folgen des oxidativen Stresses, gesteigerte "Alterungsprozesse"
  • Muskelschwäche
  • Infektanfälligkeit
  • Trübung der Augenlinse (Katarakt)
  • Erhöhtes Risiko für gewisse Krebserkrankungen (z.B. Prostata-Karzinom)
  • Fertilitätsstörungen

Anwendung / Sonstiges

  • erhöhter oxidativer Stress
  • Leistungssport
  • chronische Entzündungen (z.B. chron. Polyarthritis)
  • Autoimmunerkrankungen (begleitend)
  • Störungen des Fettstoffwechsels
  • Reduktion der Nebenwirkungen von Chemotherapie und Bestrahlungen
  • kann begleitend eingesetzt werden bei Alzheimerkrankheit, ALS (amyotropher Lateralsklerose), Epilepsie, Morbus Parkinson und Multipler Sklerose

Besonderes:

  • Präparate mit synthetischem Vitamin E (dl-alpha-Tocopherol) sollten vermieden werden
  • natürliches Vitamin E (d-alpha-Tocopherol) ist zu bevorzugen
  • natürliche Misch-Tocopherole scheinen die beste Wirksamkeit zu besitzen (synergistische Wirkung mit alpha-Tocopherol)
  • Vitamin C kann verbrauchtes Vitamin E regenerieren. Daher ist die parallele Gabe dieser beiden Vitamine ideal