OMEGA-6-FETTSÄUREN (Nachtkerzenöl)

Tagesbedarf

  • Nahrungsergänzung: 0,5-1,5g Nachtkerzenöl
  • therapeutische Dosierungen: 3g Nachtkerzenöl

Stoffwechselfunktionen

  • wichtig im Eicosanoidstoffwechsel durch Umwandlung zu Prostaglandin E1 (PGE1): wirkt antientzündlich, antithrombotisch und immunregulierend
  • wichtig für die Nervenzellfunktion
  • Bestandteile von Zellmembranen und Geweben
  • Steuert das Zellwachstum (wirkt antiproliferativ) und die Zellregeneration

Mangelsymptome

  • Allergieneigung
  • gestörte Lernfähigkeit, gestörte Hirnentwicklung
  • psychiatrische und neurologische Störungen
  • Wachstumsstörungen
  • gestörte oder geschwächte Immunantwort
  • Hautekzeme und Wundheilungsstörungen
  • Haarausfall

Anwendung / Sonstiges

  • Hyperaktivität, ADHS, Lernschwierigkeiten (3g/Tag)
  • prämenstruelles Syndrom
  • Allergien(z.B.Heuschnupfen) 3g/Tag
  • Neurodermitis (3g/Tag)
  • Wechseljahrbeschwerden
  • Alkoholismus (Stabilisierung der mentalen Verfassung)
  • trockene Haut
  • trockenes, brüchiges Haar

Besonderes:

  • Nahrungsergänzungen mit Omega-6-Fettsäuren: Kapseln mit Nachtkerzenöl, Borretschöl, Schwarzkümmelöl usw.
  • Hauptwirkstoff ist die Gamma-Linolensäure (GLA)
  • zum Oxidationsschutz der GLA wird eine Kombination mit etwa 100-200 I.E. Vitamin E/Tag empfohlen
  • die Kapseln können auch aufgeschnitten werden und das Öl kann auf dem Rücken einmassiert werden (bewährte Anwendung bei Kindern)