KALZIUM

Tagesbedarf

  • Nahrungsergänzung: 400-800mg
  • therapeutische Dosierungen: 800-2000mg
  • NOAEL (No Observed Adverse Effect Level = Tagesmenge ohne bekannte unerwünschte Nebenwirkungen): 2500mg

Stoffwechselfunktionen

  • Mineralisierungs- und Struktur-Element von Knochen und Zähnen
  • Zentrales Element für die Muskelkontraktion
  • Reizübertragung an der Nervenfaser (Nervenreizleitung)
  • Aktivierung der Blutgerinnung

Mangelsymptome

  • Knochendemineralisierung, Osteoporose
  • schlechte Zahnqualität, Karies
  • Muskelkrämpfe
  • erhöhte Erregbarkeit des Nervensystems
  • erhöhte Blutgerinnungsneigung
  • erhöhtes Risiko für Dickdarmkrebs
  • hoher Blutdruck, Co-Faktor

Anwendung / Sonstiges

  • Osteoporose
    
- Prävention: 500-1200mg/Tag

    - Therapie: 1000-1500mg/Tag
  • Muskelkrämpfe

    - 500-1000mg/Tag
  • Allergien, Heuschnupfen
    
- 500-1500mg/Tag
  • Karies
  • Parodontose
  • Nierensteine (bei Kalziumoxalat-Steinen zusammen mit Magnesium und Vitamin B6)
  • Hyperaktivität
  • Bluthochdruck (ergänzend)

Besonderes:

  • Kalziumgaben reduzieren das Nierensteinrisiko
  • Kalziumpräparate haben ursächlich nichts mit "Arterienverkalkung" zu tun
  • bei der Vorbeugung und Therapie der Osteoporose sollte Kalzium stets mit allen anderen wichtigen Mikronährstoffen gegeben werden (Magnesium, Zink, Kupfer, Mangan, Vitamin D, K, C, B6, B12, Folsäure)