KALIUM

Tagesbedarf

  • Nahrungsergänzung: 0,3-2g
  • therapeutische Dosierungen: 1-10g

Stoffwechselfunktionen

  • wichtiger Elektrolyt
  • Partner bzw. Gegenspieler von Natrium
  • reguliert Wasserhaushalt
  • reguliert Säure-Basen-Haushalt
  • reguliert Nervenreizleitung
  • wichtig für eine normale Muskelkontraktion
  • wichtig für die Feinelektronik in der Zelle (Membranpotenzial)- die Nährstoffversorgung der Zelle und auch deren Abfall-Abtransport hängen davon ab

Mangelsymptome

  • Müdigkeit
  • Verstopfung
  • Schwindel
  • Muskelschwäche
  • Krämpfe
  • Veränderungen der Herztätigkeit (Herzrhythmusstörungen, gesteigerte Herzschlagfrequenz)
  • erhöhter Blutdruck
  • niedriger Blutzucker

Anwendung / Sonstiges

  • Bluthochdruck
  • Verstopfung
  • Kalium-Verluste bei Durchfall, Verbrennungen, Erbrechen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Ödeme (Gewebswasseransammlungen)
  • Krämpfe, Muskelkrämpfe (u.a. Sport)
  • Müdigkeit
  • Stimmungsschwankungen

Besonderes:

  • tägliche Kaliumdosierungen von mehr als 2g/Tag sollten unter ärztlicher Kontrolle erfolgen