Seite:

Ernährung im Kindesalter

Das Wachstum & die Entwicklung des Kindes

Der Nährstoffbedarf von Kindern und Jugendlichen ist besonders hoch. Nicht nur, dass in dieser Zeit viele Bausteine für die Entwicklung bereitgestellt werden, die Kinder müssen sich in der Schule konzentrieren können und gute Leistungen bringen.Für ein gesundes Wachstum und eine optimale geistige Entwicklung sind eine gute Ernährung und viel Bewegung äusserst wichtig.Die Realität sieht leider oft anders aus. Die Ernährungs- und Lebensgewohnheiten der Kinder entsprechen immer weniger dem Idealzustand. In dieser Situation sind die Eltern gefordert und in der Schule sollten Gesundheits- und Ernährungslehre zum Pflichtfach werden!b Die neuesten Ernährungsberichte in den Industrieländern zeigen erschreckende Zuwachsraten beim Übergewicht. Bereits jedes fünfte Kind zwischen 6-15 Jahren gilt als übergewichtig! Dabei spielt nicht nur die oft sehr einseitige Ernährung mit kalorienreicher und energiedichter Nahrung (zu viel Zucker und Fett, zu wenig Obst und Gemüse) sondern auch der Bewegungsmangel eine wichtige Rolle.

Die für das Wachstum und die Entwicklung unerlässlichen Mikronährstoffe kommen dabei natürlich häufig auch zu kurz. Kinder nehmen nach den neuesten Untersuchungen heute weniger Vitamine und Mineralstoffe zu sich als noch vor 5 Jahren. Die Aufnahme der für den Knochenaufbau mitentscheidenden Nährstoffe Kalzium, Vitamin D und Folsäure ist in allen Altersgruppen zu niedrig. Auch die Versorgung mit vielen B-Vitaminen und die Eisenzufuhr sind bei vielen Kindern und Jugendlichen kritisch. Die Zufuhr des für das Immunsystem (z.B. Infektanfälligkeit, Allergien usw.), für die Haut (z.B. Akne) und für die Psyche (z.B. Verhaltensauffälligkeiten) so wichtigen Mineralstoffes Zink ist in den letzten 10-15 Jahren richtiggehend eingebrochen – nicht zuletzt wegen der immer häufiger verwendeten Fertiglebensmittel.

Es ist daher empfehlenswert, seinem Kind regelmässig ein ausgewogenes Nährstoff-Präparat zu geben, das nebst Vitaminen auch Mineralstoffe und Spurenelemente enthält. Dieses sollte als Basisversorgung nicht nur im Winter sondern ganzjährig (Kinder wachsen auch im Sommer!) gegeben werden. Jugendliche ab 12 Jahren haben wegen des Wachstums sogar einen eher höheren Nährstoffbedarf als Erwachsene. In dieser Altersgruppe können bereits Erwachsenen-Präparate angewendet werden.

Nährstoffempfehlungen für Jugendliche

Nährstoff Empfohlene Tagesdosis Kommentare
Multivitamin-Spurenelement-Präparat mit altersgerechter Zusammensetzung Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente Die regelmässige Einnahme von Multivitamin-Präparaten (über Jahre hinweg), die nicht nur Vitamine sondern auch Spurenelemente und Mineralstoffe enthalten, unterstützt das Kind bei einem gesunden Wachstum.
Nährstoff Empfohlene Tagesdosis Kommentare
  3-5 J 6-9 J ab 10 J.  
Kalzium
Magnesium
400mg
150mg
800mg
300mg
800mg
300mg
Kalzium und Magnesium sind wichtig für ein gesundes Knochenwachstum und für eine gesunde Muskelfunktion ohne Krämpfe
Zink 7.5mg 15mg 15mg Schützt vor Infekten und Allergien, stabilisiert die Psyche, sorgt für eine reine Haut sowie für eine normale körperliche und sexuelle Entwicklung.
Vitamin C 0.5g 05.g 1g Wichtig für das Immunsystem (Infekte, Allergien), für elastische Knochen, gesundes Zahnfleisch