CYSTEIN (L-Cystein)

Tagesbedarf

  • Nahrungsergänzung: 0,5-1g
  • therapeutische Dosierungen: 1-5g

Stoffwechselfunktionen

  • schwefelhaltige Aminosäure
  • wichtig für die Struktur von Haaren, Haut und Nägeln
  • Komplexbindung von Schwermetallen
  • Vorstufe von Glutathion (eines der wichtigsten Antioxidanzien in der Zelle)
  • Vorstufe von Taurin (wichtig für Nerven, Verdauung und Herzkreislauf)
  • schützt DNA (Erbmaterial) vor Schäden durch freie Radikale

Mangelsymptome

  • Haarausfall, mangelnde Haarfestigkeit, mangelnde Haardichte
  • Nagelstruktur-Störungen
  • fehlende Hautelastizität
  • Störungen der Immunantwort

Anwendung / Sonstiges

  • Schwermetall-Entgiftung
  • Haarausfall
  • brüchige Fingernägel
  • Atemwegserkrankungen (schleimlösend)
  • Leber-Erkrankungen, Fettleber
  • Magenentzündungen
  • erythropoietische Porphyrie (seltene Blutkrankheit)
  • Psoriasis (Schuppenflechte)

Besonderes:

therapeutische Cystein-Dosierungen sollten mit Vitamin C-Präparaten ergänzt werden (etwa doppelt soviel Vitamin C wie Cystein). Vitamin C hemmt die Umwandlung in Cystin (kann  Risiko von Nierensteinen erhöhen)