ASCORBINSÄURE (Vitamin C)

Tagesbedarf

  • Nahrungsergänzung: 60-1000mg
  • therapeutische Dosierungen: 1-10g

Stoffwechselfunktionen

Vitamin C ist ein ausserordentlich wichtiges Vitamin, das an vielen zentralen Stoffwechselvorgängen beteiligt ist:

  • Antioxidans (sehr guter Schutz gegen freie Radikale)
  • Stimulierung des Immunsystems
  • Kollagenbildung (Haut, Blutgefässe, Knochen)
  • Schutz der Gefäss-Innenwände (Endothel)
  • Produktion von Hormonen (z.B. Schilddrüse) und Neurotransmitter (Adrenalin, Noradrenalin, Serotonin)

Vitamin C fördert:


  • Cholesterin-Abbau
  • Entgiftung
  • Eisenaufnahme
  • Bildung von Carnitin
  • Abbau von Histamin (wird bei Allergien freigesetzt)

Mangelsymptome

  • Oxidativer Stress
  • Erhöhtes Risiko für

    - Herz-Kreislauferkrankungen
    - Arteriosklerose
    - Krebsleiden
    - (Gewebe-)Alterung
    - grauer Star
    - Gesamtmortalität
  • Störungen der Kollagensynthese:
    - verzögerte Wundheilung
    - Zahnfleischbluten
    - Brüchigkeit der Blutgefässe (Venen, Arterien,
  Kapillaren)
  • vermehrte Infektanfälligkeit und Allergietendenz
  • Schwäche, Müdigkeit
  • Depressionen

Anwendung / Sonstiges

Prävention und Behandlung von:

  • Oxidativem Stress
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Arteriosklerose
  • Krebserkrankungen
  • Infektanfälligkeit
  • Allergien
  • verzögerte Wundheilung
  • Paradontose
  • chron. Schwermetallvergiftungen

Unterstützend bei:

  • Eisenmangel
  • Diabetes
  • Depressionen
  • Rauchen
  • Alkoholismus

    Besonderes:

  • Vitamin C neutralisiert bei gleichzeitiger Einnahme die Nebenwirkungen von Schmerzmitteln (Aspirin)
  • für die erfolgreiche Infektvorbeugung ist eine regelmässige Dosierunge von 1g/Tag nötig (5-6 Monate)
  • Vitamin C-Dosierungen bis und mit 3g/Tag (Langzeit-Einnahme) führen nachgewiesernermassen nicht zu Nierensteinen
  • Retard-Präparate werden 2x so gut verwertet

Erhöhter Bedarf:


  • Stress
  • Leistungssport
  • Schwangerschaft/Stillzeit
  • Wachstum/Alter
  • Operationen